Sonntag, 18. September 2016

Überraschung Hyaluronsäure

Heute möchte ich Euch ein Produkt vorstellen, welches mich total überrascht hat und auf das ich nur zufällig gekommen bin. 
Ich arbeite oft für Firmen, die eint olles und umfangreiches Pflegesystem haben und komme dadurch mit vielen unterschiedlichen Kundinnen in Kontakt. Auffällig war dabei immer, dass egal welche Pflege sie sich gönnten und wie begeistert sie davon waren, fast alle noch ein weiteres Zusatzprodukt kauften...
Irgendwann wurde ich neugierig und fing die Damen an darauf anzusprechen und auszufragen und schliesslich habe ich mir das besagte Wundermittel vor ein paar Wochen gekauft. 
Und was soll ich sagen? 

WOW, auch ich lasse mich immer wieder gerne überraschen und überzeugen und bin nun ein sehr grosser Fan von Deep Moist Depot von Sans Soucis. Die Marke war mir vorher recht unbekannt und somit habe ich einmal ein bisschen recherchiert... 


Das sagt Sans Soucis über Deep Moist Depot:
 Deep Moist Depot mit Thermalwasser aus Baden-Baden ist ein patentiertes 2-Phasen-Feuchtigkeitskonzentrat mit nachweislicher Depotwirkung für alle Hauttypen jeden Alters. Die einzigartige Produktformel verzichtet auf Bindemittel und bietet der Haut somit Wirkstoffe „pur“: Mineralstoffreicher Algenextrakt und Hyaluronsäure sorgen für eine schnelle Feuchtigkeitszufuhr. Vitamin E-Acetat schützt vor freien Radikalen und fördert die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit über viele Stunden zu speichern. Mandelöl pflegt die Haut zart und geschmeidig. Eine organische Siliciumverbindung festigt die Gesichtskonturen nachhaltig. 
Das Ergebnis: Die Haut wirkt frisch und jugendlich.
Tipp: Bei sehr fettarmer Haut kann anschließend eine reichhaltige Pflege verwendet werden.
Ich verwende es morgens und abends unter meiner Pflege, wobei ich mittlerweile morgens auf weitere Cremes verzichten kann, da es meiner Haut wirklich extrem gut geht. Sie fühlt sich den ganzen Tag über glatt und gut durchfeuchtet an. Mein Make-up hält viel besser und die Unterlagerungen, die ich öfter hatte, sind weg. Auch habe ich keine trockenen Stellen und meine Haut spannt nach dem waschen nicht mehr. Da ich sonst wirklich gar nichts an meiner Pflegeroutine geändert habe (ich merke, es wird mal wieder Zeit für ein Update), kann ich es wirklich auf das Deep Moist Depot zurückführen. 


Der Effekt kam allerdings erst nach ein paar Tagen, als ich mir eher zufällig durch mein Gesicht fuhr und dachte, wie geschmeidig sich meine Haut doch anfühlte... Und sie kann die Feuchtigkeit wirklich den ganzen Tag über speichern. 

Beim ersten Mal sieht man die zwei Phasen des Depots noch (das Foto dazu könnt Ihr noch auf meinem Instagram Account sehen), verbinden sich diese dann, bildet sich eine weiße Emulsion, die sich nicht wieder trennt. 
Diese Emulsion ist flüssig und man sollte bei der Dosierung vorsichtig sein, da es keinen Pumpspender o.ä. gibt. 
Der Duft mag vielleicht gewöhnungsbedürftig sein. Mich erinnert er an Sonnenmilch, aber ich habe auch schon andere nicht ganz so nette Beschreibungen von Kundinnen gehört :-)

Zusätzliche Infos habe ich mir wie immer auf meinem Lieblingsblog wenn es um Inhaltsstoffe geht geholt: INCIpedia hat hier z.B. einen interessanten Post über Hyaluronsäure verfasst. 
Ich kann Euch das Deep Moist Depot wirklich nur ans Herz legen und empfehle Euch, es selbst auszuprobieren. Und 28 Euro für 50ml finde ich absolut vertretbar!
Jede Haut benötigt Feuchtigkeit und hier habe ich für mich wirklich das perfekte Produkt gefunden. 

Donnerstag, 8. September 2016

Urban Decay Through the Looking Glass


Eigentlich passiert es mir ja nur noch selten und ich versuche es wirklich zu vermeiden, einer LE hinterher zu jagen, doch bei der Urban Decay Through the Looking Glass Palette hat auch bei mir wieder das Gehirn ausgesetzt. Hier geht es vor allem um die wunderschöne Verpackung, das bezaubernde Design und natürlich bin ich hin und weg, wenn irgendwo ein Schmetterling vertreten ist...


Die Palette war mal wieder nicht in Deutschland zu bekommen (Habt Ihr auch manchmal das Gefühl im falschen Land zu leben?) und somit musste ich mich im Internet auf die Suche danach machen. Bei Pink Sally hatte ich gelesen, dass es Shops gibt, die auch nach Deutschland liefern, doch da hatte ich bereits das Pech, dass alles ausverkauft war. Ich bestelle wirklich nur sehr ungern im Internet, aus Angst vor Fälschungen, doch nach ein paar Tagen bin ich endlich fündig geworden und habe mich getraut! Dann habe ich fast 4 Wochen auf die Lieferung warten müssen... Eine sehr frustrierende Zeit und somit kann ich Euch die Urban Decay Through the Looking Glass Palette auch erst jetzt, nachdem der eigentliche Hype schon vorbei ist, vorstellen.
Bei Pinky Sally gibt es neben tollen Looks, die sie mit der Palette geschminkt hat, auch richtig gute Swatches, die ich Euch sehr ans Herz legen kann. Und die wohl kreativsten Looks könnt Ihr bei Miss von Xtravaganz bestaunen und somit werde ich Euch hoffentlich nicht all zu sehr mit Bildern langweilen.
Die Palette ist wie bereits gesagt, einfach nur ein Traum und gehört in die Kategorie der Sammlerstücke. Ich bin zugegebenermaßen kein ganz so grosser Fan der Urban Decay Lidschatten mehr, da sie mir oft einfach zu blass und zu wenig pigmentiert sind. In den letzten Jahren habe ich einfach viel schönere Lidschatten für mich entdeckt.
Und auch bei Through the Looking Glass sind die matten Töne wieder eher dezent, doch die Lidschatten mit Schimmer sind sehr gut geworden.


Mir sagen natürlich nicht alle Töne zu, doch all die warmen und lila Töne passen absolut in mein Beuteschema. Somit werden wahrscheinlich nur die blauen und grünen Lidschatten jungfräulich bleiben. Lily hat sich mittlerweile als wirklich wunderschöner Highlighter entpuppt und macht mich jeden morgen aufs Neue glücklich.


Ja, der obligatorische Urban Decay Pinsel, der den Paletten gerne beigelegt ist... Leider noch nie so mein Fall gewesen und somit muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich ihn auch gleich ohne auszuprobieren weggelegt habe...


Obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, die Finger von LEs zu lassen, bin ich hier schwach geworden. Doch ich bereue nichts! :-) Ich freue mich, dass ich diese Palette in meiner Sammlung habe und schminke mich seit dem sie da ist ausschliesslich mit ihr.

Habt Ihr die Palette auch? Wie steht Ihr zum Thema LE? Kauft Ihr die Produkte oder lass Ihr aus Prinzip die Finger davon?

Sonntag, 4. September 2016

Maya im Beauty Talk

Hallo Ihr Lieben,

nach einer doch etwas längeren Pause melde ich mich direkt mit einem sehr schönen Post zurück. Die liebe Diana von I need Sunshine hat mich eingeladen, bei ihrem Beauty Talk mitzumachen und das habe ich selbstverständlich sehr gerne gemacht! Ganz großes Dankeschön noch einmal an dieser Stelle für den wirklich tollen Beitrag!
Wenn Ihr auch öfter mal auf der Suche nach tollen neuen (oder Euch noch nicht bekannten) Bloggern seid, müsst Ihr unbedingt auf Dianas Blog vorbeischauen!
Dort finden regelmässig Beauty Talks mit interessanten Bloggern statt und ich konnte viele Blogs meiner Leseliste hinzufügen.
Ausserdem liebe ich ihre tollen Fotos und bei den Beiträgen findet man über Kosmetik, Reisen oder Leserumfragen auch immer wieder tolle Einblicke in  das Leben einer Mama.  
Ich wünsche Euch viel Spass beim Lesen! *HIER* geht es zum Post



Freitag, 5. August 2016

England Haul bei Soap and Glory


Hallo Ihr Lieben,
es ist mal wieder ruhiger auf meinem Blog geworden, da ich im Moment einfach sehr viel arbeite. Trotzdem kann und will ich nicht mehr ohne meinen Blog (sehr interessante Beiträge zu dem Thema Blog findet Ihr bei Miss von Xtravaganz und I need sunshine) und somit zeige ich Euch heute einen kleinen Teil meines UK Hauls.
Wir haben ein paar Tage mit der Familie in der Nähe von Newcastle verbracht und natürlich kann man in England nicht um einen Besuch bei Boots herumkommen.
Das Verpackungsopfer in mir ist diesmal sehr auf die dekorativen Produkte von Soap & Glory angesprungen und ich habe mir diese 4 Schätzchen mitgebracht.


Ein sehr hübscher Blush in Rosy Chic musste mit. Sehr angenehme fast samtige Textur und eine gute Pigmentierung. Die Farbe finde ich besonders schön, da sie zu jedem Look passt und sehr natürlich wirkt. Soap & Glory hat diese wunderhübschen Retro Designs, die ich einfach bezaubernd finde. Öffnet man den Blush, sieht man einen Spiegel, den Blush und separat ein Fach für einen Pinsel. Die Plastikverpackung ist zwar relativ leicht, wirkt aber nicht all zu billig und ist alles in allem ordentlich verarbeitet.




Der Highlighter in Shimmer Switch ist ebenfalls extrem alltagstauglich und buttrig weich im Auftrag. Ähnlich wie auch schon beim Blush ist eine erhöhte Schrift sichtbar, die sich aber relativ schnell beim Gebrauch abnutzt.



Mein Lieblingsprodukt ist Hocus Focus, ein flüssiger Highlighter, den man solo oder in die Foundation gemischt tragen kann. Ich meine, Come on... Hocus Focus!
Ein perfekt irisierendes Produkt, das Eurem Teint einen schon fast magischen Glow verleiht.


Ein Produkt eher aus der Not heraus gekauft... Noch ein Concealer in der Farbe Light... Auch diesmal wieder das leidige Problem: Bei mir werden wirklich alle Concealer nach ein paar Stunden extrem caky und fleckig. Vielleicht habt Ihr da noch einen guten Tipps für mich?


Und natürlich dürfen ein paar Swatches nicht fehlen! Ich werde in den nächsten Tagen mal ein paar Tragebilder und Full-Face Fotos für Euch machen, damit Ihr die Soap & Glory Produkte auch einmal im Einsatz bewundern könnt.

Kennt Ihr die Marke? Und was sind Eure Lieblingsprodukte von Soap & Glory?

Sonntag, 17. Juli 2016

beautypress Bloggerevent



Hi Ihr Lieben,
letzte Woche war es endlich so weit, ich durfte zu meinem ersten beautypress Bloggerevent nach Köln. Das Skyloft ist ein wunderschönes Hochhaus aus Glas mit dem perfekten Rundblick über Köln. Und Mary Kay hatte nicht nur den besten Stand direkt am Eingang, sondern auch den besten Ausblick auf den Kölner Dom.
Leider hat es mein Miniblog noch nicht zu einer direkten Einladung geschafft, doch ich hatte das große Glück als Make-up Artist für Mary Kay gebucht worden zu sein.
Ich kenne die Marke noch aus meiner Zeit aus Amerika und habe sie früher sehr regelmässig benutzt und auch immer wieder hier vorgestellt. (Schaut einfach mal unter Mary Kay in meiner Labels-Liste nach)
Mary Kay hatte tolle neue semi-matte Lippenstifte mitgebracht, die ich den interessierten Blogger-Mädels auftragen durfte. Ich sage Euch, es war der perfekte Arbeitstag: Ich durfte schminken und habe auch noch viele meiner Lieblingsbloggerinnen wiedergesehen oder endlich mal live getroffen!


Und die neuen Lippenstifte sind wirklich ein Träumten für mich!
Ich liebe matte Lippenstifte, finde sie aber immer viel zu trocken auf den Lippen. Die Konsistenz von "normalen" Lippenstiften finde ich anderseits oft zu glitschig. Hier gibt es wahrscheinlich DEN Lippenstift für mich: Tolle Farben, lange Haltbarkeit, kein Austrocknen und ein samtig weiches, angenehmes Gefühl auf den Lippen. Und um eventuelle Fragen gleich zu beantworten: ich werde NICHT von Mary Kay bezahlt, um Werbung für die Produkte zu machen! Das ist wirklich meine persönliche, unabhängige Meinung dazu.


Die wunderschönen Fotos stammen übrigens aus der Kamera meiner liebsten Denise von http://missxtravaganz.blogspot.de, die mich freundlicherweise damit ausgestattet hat. Danke noch einmal! Für einen weiteren tollen und ausführlichen Bericht müsste Ihr unbedingt auf ihrem Blog vorbeischauen! Dieses fleissige Bienchen war auch DIE ERSTE, die sofort eine Post online hatte!






Ein ganz grosses Dankeschön an alle lieben Bloggerkolleginnen, die sich so vertrauensvoll unter meine Pinsel begeben und sich schminken lassen haben! War ja schliesslich ein Beauty-Bloggerevent... und alle waren ungeschminkt da... :-)
Hier seht Ihr die bezaubernde smoky-eyed, die nicht nur eine wahnsinnig tolle Augenfarbe, sondern auch noch das hübscheste Augenmakeup des Tages hatte.


Abschlussfoto... Wie man deutlich sehen kann, wurde es bei Denise "gemopst"...

Donnerstag, 30. Juni 2016

Aufgebraucht #16


Neuer Monat, neuer Beautymüll...
Bereits zum 16 Mal zeige ich Euch meinen "Aufgebraucht" Post. Ich finde diese Kategorie immer noch unheimlich gut, da man tatsächlich etwas bewusster mit der Neuanschaffung von Produkten umgeht und auch endlich einmal Produkte bis zum bitteren Ende aufbraucht.


Im Bereich "Haare" bin ich extrem auf die Werbung zu dem neuen Tonerde Shampoo reingefallen. Leider mochte ich das Gefühl meiner Haare nach dem Waschen gar nicht und sie sahen mir einfach viel zu stumpf aus. Ein großer Favorit bei mir und meinen Kindern ist Garnier! Der Duft ist soooo schön und die Haare fühlen sich einfach toll, glatt und seidig an und leuchten gesund. Dazu werden sie extrem leicht kämmbar. Endlich habe ich das Matrix Produkt leer bekommen! Ich mochte nur den Geruch nicht.


Alle drei Produkte sind ok, aber es ist nichts besonders negativ oder positiv aufgefallen. Durchschnitt. Tut was es soll.


Ich habe die Nivea In-Dusch Milk mal mit in diese Kategorie gesteckt. Hatte mir allerdings ein bisschen mehr davon versprochen, denn ein wirklich eingecremtes Gefühl oder besonders schöne Haut konnte ich nach keiner Anwendung verzeichnen. Richtig gut dagegen finde ich die Linola Hautmilch, nicht nur für meine neurodermitisgeplagte Tochter. Duftet sehr angenehm, zieht schnell ein und macht die Haut super weich und spendet viel Feuchtigkeit! 
Rituals war jetzt ein langer Handtaschenbegleiter zum Eincremen der Hände zwischendurch. 


Hier ist es auch etwas mehr geworden...
Den Bericht zu Dermaogica findet Ihr *HIER*
Den Bericht zu Isabelle Lamcray findet Ihr *HIER*
Den Bericht zu der Mary Kay Gesichtsbürste findet Ihr *HIER* (Ist jetzt kaputt)
Den Bericht zu der Clarisonic Bürste findet Ihr *HIER*
Den Bericht zu Kiehls findet Ihr *HIER*
Das Waschfeeling von Nivea war eine Notlösung, als ich mal keine anderen Produkte zur Hand hatte. War ok, wird aber nicht nachgekauft. Ich habe nur neue Bürstenaufsätze für die Clarisonic Bürste geholt und mein geliebtes Serum von Kiehls nachgekauft. 


Meine Lieblingskategorie...
5x Lip Butter von Astor
Highlight Pen von Mary Kay
Lippenstifte von Inglot, Lilly meets Lola und LR
Wimperntusche von Helena Rubinstein (Bericht *HIER*) und Estee Lauder 
Rockateur von Benefit, habe ich bereits neu gekauft
Bronzer von Caudalie
Raus mussten: ein Geleyeliner von Mary Kay, weil komplett eingetrocknet, ein Lidschattenstift von Gothmetic, weil ich die Kappe mit dem Lidschatten verloren habe und ein Lidschatten von Catrice, der einfach so extrem kaputtgebröselt ist, dass man ihn wirklich nicht mehr benutzen kann.


Und zu guter Letzt, die Sachen, für die ich keine eigene Kategorie gefunden habe... 
Deo, Nagellackentferner und Pinselreiniger wurden von anderen Firmen nachgekauft. Nur die Balea Kaltwachsstreifen hole ich immer wieder nach, da ich diese einfach am liebsten für meine Augenbrauen benutze. (Tutorial *HIER*)

Sonntag, 12. Juni 2016

Schmink meinen Song - Somewhere over the Rainbow


Dieser Post hat sich leider als sehr bitchy rausgestellt...
Auch dieses Mal wollte ich gerne bei der Blogparade von mel-et-fel  und Steffi von SmokeandDiamonds mitmachen.
Thema: Schmink meinen Song - Somewhere over the Rainbow. 
Meine Idee war simpel und ließ sich relativ schnell umsetzten. Geplant war ein Regenbogen Eyeliner... Heraus kam das! Ich hatte einen sooooo schönen Regenbogen gepinselt, fleissig viele tolle Fotos gemacht und wollte dann direkt an den PC... Da ging der Schlamassel los, denn plötzlich konnte mein PC den Chip nicht mehr lesen! Sogar mein Mann musste zur Hilfe eilen! Also Chip zurück in die Kamera, und auch da: ALLE FOTOS WEG! NEIN!!!
Aus lauter Verzweiflung, gepaart mit einer Menge bösen Schimpfwörter, habe ich mir das ganze Makeup vom Auge gerieben... Definitiv nicht mein Tag!
Retten konnte ich am Ende nur diese paar Fotos, die ich Euch aber trotzdem zeigen werde, da mich der Regenbogen wohl im Moment nicht mag und ich diesen Look nicht wiederholen werde... So, das hast du nun davon du dummer Regenbogen! :-P


Benutzt habe ich einen weißen Gel Liner von Mary Kay, viele bunten Wimperntuschen übereinander (ja, da gab es bessere Fotos, die diesen Effekt eingefangen hatten) und meine alte bh Cosmetics Lidschattenpalette, die ich schon vor Jahren meiner Tochter vermacht hatte.
Ich hoffe der Look gefällt Euch trotzdem ein bisschen?
Morgen gehe ich in den Fotoladen meines Vertrauens und schaue, ob sich von dem defekten Fotochip noch etwas retten lässt...?! Drückt mir die Daumen!