Samstag, 18. Februar 2017

Live auf Instagram



Hallo Ihr Lieben,
ein paar von Euch haben sich ja gestern das "get ready with me" live Video bei Instagram angeschaut und wie versprochen zeige ich Euch nun Fotos von dem Look, der dabei entstanden ist.
Ich finde diese neue Option bei Instagram klasse und habe sie bereits zwei Mal ausprobiert. Wahrscheinlich kommen auch noch mehr solcher Videos, denn ich habe Blut geleckt und es ist ein gutes "Training" für mich.
Seit ich mit meinen Blog angefangen habe, spiele ich mit dem Gedanken, das ganze irgendwann Richtung Youtube zu verlagern.
Denn leider scheinen tatsächlich immer weniger Leute blogs zu lesen und zugegeben... ich schaue mir manchmal selbst lieber ein Video an, als einen ganzen blogpost zu lesen...
Meine Sorgen bei Youtube betreffen allerdings immer noch die Umsetzung: denn freies Sprechen vor der Kamera bin ich nicht gewohnt, ich kann meinen Mund beim schminken nicht geschlossen lassen und besitze quasi Null Talent in der technischen Bearbeitung solcher Videos.
Also kommt mir Instagram genau Recht und scheint im Moment die sicherste Option zu sein. Denn falls ein Video ein totaler Reinfall ist, kann es sich wenigstens niemand ein zweites Mal anschauen...
Da spricht das feige Huhn aus mir...
Mir hat gestern vor allem die sofortige Interaktion mit Euch bei Instagram am besten gefallen. Ihr konntet Fragen stellen, die ich im selben Moment beantworten konnte und es hat sich durch Eure Anwesenheit weniger befremdlich für mich angefühlt.
Lasst es mich unbedingt wissen, ob Ihr noch mehr Lust auf kleine live Videos habt und was ich vielleicht einmal für Euch und mit Euch pinseln soll!




Face Base: Clinique moisture surge 
Foundation: Guerlain BB beauty Booster in light 
Highlight: MAC soft & gentle und Lidschatten aus der amorphe 35O Palette
Contour: benefit Hoola
Blush: Bobbi Brown Apricot
Eye Shadow Base: MAC Paintpot Groundwork
Eye Shadow: morphe 35O Palette
Mascara: beneit Roller Lash
Eyebrows: benefit Goof Proof Brows 03
Eyeliner: misslyn Liner 203
Lippenstift: MAC Lipliner edge to edge und strip down

Sonntag, 5. Februar 2017

Aktuelle Pflegeroutine

Hallo Ihr Lieben,



da das Jahr noch relativ jung ist, dachte ich mir, dass ich mal ein paar längst überfällige Blogposts nachhole und somit wieder ein bisschen Struktur in meinen armen vernachlässigten Blog bringe. 

Vielen lieben Dank an alle, die mir trotz der selten gewordenen Beiträge immer noch so treu geblieben sind! Ihr seid phantastisch! 

Meine Pflegeroutine habe ich 2013 das erste Mal ausführlich *HIER* gezeigt und seit dem hat sich eine Menge verändert! 2014 kam eine Gesichtsreinigungsbürste hinzu, die zwar nun eine andere ist, doch die ich auf gar keinen Fall mehr missen möchte. Danach folgten eigentlich keine ganzen Beiträge zu diesem Thema mehr. Nur einzelne Produktvorstellungen, die meine heutige Routine ergänzt und hoffentlich perfektioniert haben.


Schritt 1 ist natürlich das Entfernen des Augenmakups. Ich weiss, OMG Maya ist ihrem geliebten Mary Kay Makupentferner fremd gegangen... doch nachdem bei uns eingebrochen wurde und die Idioten tatsächlich meine Pflegeprodukte mitgenommen haben, hatte ich keinen davon mehr und war somit "gezwungen" mal etwas Neues auszuprobieren. Ob ich es mag und ob dieser Makeup Entferner von Clarins tatsächlich mein neuer werden wird, kann ich leider immer noch nicht sagen.


Für mich nicht mehr wegzudenken und auch lange nicht durch andere Produkte ersetzt ist Schritt 2, die Reinigung des kompletten Gesichts mit der Clarisonic Bürste und dem Ultra Facial Oil-Free Cleanser von Kiehls. Meine Erfahrungen mit der Bürste könnt Ihr gerne *HIER* noch einmal nachlesen und den Reiniger findet Ihr *HIER*


Masken nutze ich heute nicht mehr all zu oft, da ich leider regelmässig Probleme mit meiner Haut bekomme, wenn ich ihr zu viel des Guten tun möchte. Aber ab und zu muss schon sein.
Am liebsten mag ich die Glamglow Masken, denn bei denen habe ich wirklich immer einen sofortigen seh- und spürbaren Effekt. *HIER* gibt es den passenden Beitrag mit Vorher-Nachher Fotos.


Ich predige es selbst immer wieder, habe aber erst vor kurzem mein perfektes Gesichtswasser für meine Haut gefunden.
Glücklicherweise habe ich bei der Arbeit wundervolle Kolleginnen, mit denen ich mich austauschen kann und die mir dann so ein tolles Produkt empfehlen. Eigentlich als Cleanser gedacht ist das für mich ein wundervolles Gesichtswasser von Clarins um die Reinigung anzuschliessen und die Haut auf die Pflege vorzubereiten. Meine Haut spannt nicht mehr und fühlt sich super weich und hydriert an.


Ok, ich weiss... das ist für viele von Euch keine Creme, sondern ein Serum oder ein Zwischenschritt vor der eigentlichen Creme. Doch meiner Haut reicht das absolut aus und ich habe endlich Ruhe und nicht mehr so oft Probleme. Das Kiehls Produkt findet Ihr ebenfalls im oben bereits genannten Link und meine Wunderwaffe von Sans Soucis bei trockener Haut findet Ihr *HIER*


Schritt 6 findet bei mir nur Abends vor dem Schlafengehen statt, da ich die reichhaltige Pflege von Shiseido zwar sehr mag, aber für den Tag ist sie mir dann doch too much. Vor allem, wenn ich mich schminke. Denn dann rutscht einfach alles weg...


Nie wieder ohne!
Guerlain Gesichtsöl kommt bei mir in wirklich jede Foundation! Ja, es ist ein relativ hochpreisiges Produkt, doch die Foundation lässt sich damit perfekt auftragen, die Haut ist den ganzen Tag wunderbar weich und fühlt sich gepflegt an.

Wie sieht Eure Pflegeroutine aus? Welche Produkte könnt Ihr noch empfehlen?


Dienstag, 10. Januar 2017

Hallo 2017



Hallo Ihr Lieben, 
Hallo 2017,
ja, es gibt mich immer noch, wenn auch eher selten...
Leider schaffe ich es durch meinen Job nicht mehr all zu oft, einen Blogpost zu schreiben, doch auch nach reiflicher Überlegung wollte ich meinen Blog nicht aufgeben. 
Und somit wünsche ich Euch einen tollen Start ins Neue Jahr und freue mich über all die lieben Menschen, die hier noch immer fleissig lesen und kommentieren!



Face Base: Sans Soucis Deep Moist Depot
Foundation: Armni luminous silk 
Powder: Laura Mercier Translucent Powder
Contour: benefit Hoola
Blush: Bobbi Brown Apricot
Eye Shadow Base: MAC Painqtpot Let´s Skate!
Eye Shadow: Anastasia Beverly Hills Modern Renaissance Palette
Mascara: Guerlain So Volume
Eyebrows: benefit Goof Proof Brows 03
Lippenstift: Guerlain Petite Robe Noire Collection 061 Pink Ballerines

Freitag, 9. Dezember 2016

Aufgebraucht #17



Auf geht es in eine nächste Runde #Aufgebraucht. Es ist fast die einzige Kategorie, die ich mehr oder weniger regelmässig auf meinem Blog zeige, da ich durch diese Posts gelernt habe, Produkte tatsächlich aufzubrauchen und erst dann neu zu kaufen, wenn es wirklich nötig ist.

 
Wie immer bei dieser Kategorie hatte ich Hilfe von meiner Family. Dieses Mal ganz besonders von meiner grossen Tochter, die leider den bilou Duschschäumen total verfallen ist... Mein Fall sind dieser zuckersüßen Dinger ja nicht! Da bleibe ich wirklich viel lieber bei Rituals, denn die duften für meinen Geschmack einfach besser. Besonders die Rituals of Dao Reihe hat es mir sehr angetan und ich habe mir alles gekauft, was es aus der Serie gibt. Ein wunderschöner Duft!


Nach wie vor meine Lieblingskategorie! Make Up... Nachgekauft habe ich mir die benefit Augenbrauenstifte, denn die sind wirklich sehr gut und Hoola. Mein absolutes Lieblingspuder zum Contourieren, welches bereits in der dritten Generation bei mir in Gebrauch ist.
Meine On-Off Beziehung mit dem Maybelline Concealer habe ich nun endgültig beendet! Die Farbe finde ich nach wie vor toll, doch das Produkt an sich funktioniert für mich nicht. Und am schlimmsten finde ich die Tatsache, dass er extrem nachdunkelt, wenn ich mit Puder backe!
Definitiv nicht nachgekauft wird die Cushion Foundation von L´Oréal. Die Deckkraft ist für mich zu schwach, die Haltbarkeit leider nicht gewährleistet und das Produkt war gefühlt nach einem Monat leer.
Too Faced und Inglot kaufe ich sehr gerne nach, wenn ich mal wieder dran komme.


Garnier hat sich mittlerweile zu meiner Shampoomarke gemausert und ich probiere gerne die neuen Kollektionen aus. Hier war die Olive besonders schön, da mich der Duft an die Rituals Ritual of Dao Serie erinnert hat.


Hier fad ich bis auf zwei Produkte alles Top und habe auch alles nachgekauft. Die L´Occitane Handcreme fällt dabei raus, weil ich einfach noch so viele andere habe. Und der Estée Lauder Augenmakeup Entferner war einfach nur Mist. Da hätte ich auch gleich Wasser nehmen können...
Besonders gerne mag ich die Glam Glow Masken und ich könnte nie mehr mein Make-up ohne das Guerlain Abeille Royale Öl auftragen!


Hier habe ich definitiv geschwächt... Deos fliegen hier im Haus einfach zu viele rum und ich schaffe es nicht, eines wirklich komplett aufzubrauchen. Und Escape von Calvin Klein ist ein ganz besonderer Duft, da er mich sofort wieder an mein erstes Mal in Chicago zurückversetzt!

Und was habt Ihr so im letzten Monat aufgebraucht und nachgekauft?

Donnerstag, 17. November 2016

Dies ist eine Intervention

 INTERVENTIO

Es geht um Dein Make-up... Du hast da leider ein bisschen die Kontrolle verloren...

Wir müssen reden! Es ist erst und ich möchte, dass Du mir aufmerksam zuhörst.
Deine ganzen Beautysünden... Das muss aufhören! 
Diese Mascara, die Du schon seit über 6 Monaten benutzt. Der Bronzer, den Du mir immer noch als Contourpuder unterjubeln willst und diese wirklich schlimmen, schlimmen Augenbrauen... 
Es ist an der Zeit, dass ich Dir endlich die Wahrheit sage: Das ist kein guter Look für Dich! Und ich weiss, dass Du es eigentlich besser kannst. Also Hände weg von dem ganzen Glitzer, dann passiert auch niemandem etwas...


Wahrscheinlich kann sich keine von uns davon zu 100% freisprechen, aber bitte, bitte wasch Deine Pinsel regelmässig!

Nimm Dir Zeit für die Vorbereitung Deines Gesichtes. Es ist Deine Leinwand und seinen wir doch mal ehrlich, ein richtige gutes Vorspiel ist doch das Schönste!

Hast du Deine Foundation wieder am Handrücken getestet? Aber da gehört sie doch nicht hin! Immer ausschließlich da testen, wo Du sie am Ende auch tragen wirst! Und um Himmels Willen: wähle den RICHTIGEN Farbton! Nicht zu hell und schon gar nicht zu dunkel, damit Du "brauner" aussiehst!

Ja, Contouring ist total Inn und ganz toll, aber das was Du da benutzt ist ein Bronzer! Der soll Deine Haut wie von der Sonne geküsst aussehen lassen und hat orange/rote Farbtöne. Diese wärmen Dein Gesicht auf, können aber keinen Schatten simulieren

"Mit großen Augenbrauen kommt große Verantwortung"
Sie sind doch tatsächlich schon wieder viel zu dunkel, viel zu dicht und viel zu sehr mit Concealer umrandet! Wer den Trend mitmachen möchte, sollte so lange üben, bis es perfekt aussieht. Sonst einfach Finger weg!

Oh ja, jetzt hast Du Deine alte Mascara in 7 Schichten aufgetragen und curlst Deine Wimpern noch schön mit der Wimpernzange? 

Wenn wir schon bei Wimpern sind, diese Schichten wollen am Abend abgeschminkt werden! Sleeping Beauty verwandelt sich sonst schnell in einen Alptraum mit schlechter Haut! Mal ganz abgesehen von der ekelig versifften Bettwäsche... Pfui!

Nude Lippenstift geht immer und passt du jedem Look? 
Klar, aber auch nur, wenn es der richtige Nude-Ton für dich ist. Der Leichenlook funktioniert nur einmal im Jahr an Halloween, sonst schmeicheln komplett ausradierte Lippen wirklich nur den Wasserleichen. 

Und nun das tolle Instagram Makeup, das Du so gerne im echten Leben trägst... Dieses heftige Highlighten und Contourieren sieht auf Fotos bombastisch aus. Aber auch wirklich nur da! Im real Life schockiert so ein übergeschminktes Gesicht nur unnötig. 


Wie schon zu Anfang gesagt, Hände weg von zu viel Glitzer. Es kann schnell billig wirken und sollte nur gezielt und gekonnt eingesetzt werden. Wenn Deine Nasenspitze und Deine Wangenknochen stärker als die Sonne blenden, war es vielleicht ein Hauch zu viel des Guten. 

Wer kennt sie nicht?! Diese eine Frau, die es einfach ein klitzekleines bisschen übertreibt... :-D Interventionen sind ja wieder ganz schick im Kommen und vielleicht bringt die eine oder andere ja auch tatsächlich etwas...?

Samstag, 12. November 2016

Matt mit Schimmer


Hallo Ihr Lieben,
heute gibt es endlich mal wieder einen ganzen Look und wie sollte es anders sein... in Rot! Die warmen Rösttöne haben mein "altes" Beuteschema Lila abgelöst und gehören gerade in der kälteren Jahreszeit zu meinen absoluten Favoriten. Ich liebe den Komplementärkontrast von rot-grün und den Effekt, den meine Augen dadurch haben. Und obwohl ich in meinem Alter immer häufiger zu matten Lidschatten greife, kann ich doch auf ein bisschen Schimmer nicht verzichten. Dazu finde ich den MAC Paintpot perfekt passend und für den kleinen Hingucker kommt Urban Decay in inneren Augenwinkel dazu.
Ich hoffe der Look gefällt Euch?! Wie sieht Euer Lieblingslook zur Zeit aus?







Face Base: Sans Soucis Deep Moist Depot
Foundation: SOTHYS Teint naturel BR20
Powder: Laura Mercier Translucent Powder
Contour: benefit Hoola
Blush: Bobbi Brown Apricot
Eye Shadow Base: MAC Painqtpot Let´s Skate!
Eye Shadow: Zoeva Cocoa Blend Palette & Urban Decay Heavy Metal Distortion
Mascara: Guerlain So Volume
Eyebrows: benefit Goof Proof Brows 03

Mittwoch, 9. November 2016

(Rezept) Karamell-Schoko-Kekse

Hallo meine Lieben, 


es passiert wirklich sehr selten, dass ich Euch ein Rezept auf meinem Blog zeige, da ich mich als Beautybloggerin und nicht als Foodbloggerin sehe. Doch wenn es mal eins sein muss, dann hat es sich bis jetzt immer um Backrezepte gehandelt. 
Und da so langsam die Kekse-back-Saison beginnt, wünsche ich Euch ganz viel Spass mit dem Rezept und bin gespannt, wie es Euch geschmeckt hat!


Dazu benötigt Ihr nur diese wenigen Zutaten:


Zuerst verarbeitet Ihr die 125g Sanella mit 55g Puderzucker zu einer cremigen Masse. Danach wird das Mehl untergemengt, mit den Händen durchgeknetet und zu einer Kugel geformt. Ihr könnt etwa 16 kleine Plätzchen aus der Kugel formen. 


Während das Shortbread (Angeberfakt: Shortbread kommt ursprünglich aus Schottland und ist ein Mürbeteig ohne Eier, dafür aber mit reichlich Butter. Nach dem Backen ist dieser sehr schön fest und sehr lange haltbar und war somit ein beliebtes Reiseproviant) im vorgeheizten Ofen bei 190° ca. 15 Minuten blass goldbraun backt, hackt Ihr das Karamell grob und schmelzt es langsam bei geringer Hitze mit der restlichen Sanella im Topf.   


Das geschmolzene Karamell im noch warmen Zustand auf die Kekse geben und abkühlen lassen. 


Die Schokoglasur nach Packungsanleitung vorbereiten und so kühl wie möglich, aber im noch flüssigen Zustand auf den Keksen verteilen. 

Bon Appetit!